Freitag, 13. April 2012

Patchwork Decke


Ich wollte schon sehr lange eine eigene Patchwork Decke für meinen kleinen Sonnenschein nähen, aber irgendwie hatte ich nie die Gelegenheit. Jetzt wo er grösser ist, und ich mir ein bisschen Freizeit erlauben kann, konnte ich eine nähen. Bereits im Dezember´11 fertig gestellt, in sage und schreibe 2 Tagen! Für mich eigentlich eine Rekordzeit. Die Buchstaben ergeben seinen Namen: BÁLINT (Valentin).  


Für die Decke habe ich alte ausgewachsene Kinder Kleider verwendet. Besonders die mit Muster geben der Decke einen gewissen Pepp. Ich wollte sie kunterbunt gestalten, da Kinder Farben sehr mögen. Ich muss sagen, dass die meisten Sachen aus Strickware sind, und somit war die Verarbeitung nicht so einfach wie bei einem reinem Baumwollstoff. Das permanente Verziehen und Fixieren haben mir die Arbeit schwer gemacht. 


Nachdem es in der Krippe sehr warm ist, habe ich auf einen Vlies verzichtet. Somit ist die Decke nicht allzu dünn aber auch nicht zu dick. Als Hintergrundstoff diente ein Puzzle gemustertes Flausch, damit sie doch kuschelig ist. ;o) Ich habe zuerst die jeweiligen Reihen zusammengenäht, und diese dann Reihe für Reihe mit dem Flausch verarbeitet. So habe ich die obere und untere Lagen in einem Arbeitsgang zusammengenäht.  


So schaut die Decke im Einsatz aus. :o) Und damit sie in der Kiga nicht verloren geht, habe ich sie mit selbst entworfenem Siggi beschmückt. Bálint liebt den Zeichentrick über den kleinen Maulwurf, deshalb habe ich ihn auf den Siggi gezeichnet.

Kommentare:

Quiltbiene hat gesagt…

Liebe Gabi, freut mich, Dich wieder zu lesen. So ist das Leben, es setzt manchmal andere Schwerpunkte. Und schließlich bist Du Mami und hast viel zu tun. Die Decke für Deine kleine Maus ist wunderschön geworden.
Liebe Grüße aus der Bloggernachbarschaft von (Oma) Sabine

Petruschka hat gesagt…

Schöne knallige Farben machen den Quilt zu einem Hingucker. Dein Sohnemann wird nicht mehr ohne können. ;)) Wir lieben den kleinen Maulwurf auch sehr.
Scön, daß Du wieder da bist. Und jetzt trage ich mich auch als regelmäßige Leserin ein, damit Du motiviert bist, und regelmäßig Deine neuen Arbeiten zu zeigen.

Liebe Grüße, Petruschka