Montag, 22. Februar 2010

Pilzhäuschen


Wer wohnt denn da? Vielleicht eine Schlumpf Familie? Wenn ich eine Schlumpfine wäre, dann würde ich bestimmt in einem der Pilzhäuschen wohnen, und in dem anderen eine Patchwork-Werkstatt betreiben. Leider verfüge ich über keinen eigenen Nähzimmer, und für mein Hobby muss immer der Esstisch herhalten. Damit ich nicht allzu oft aus- und wegräumen muss, nähe ich zwischendurch gerne Sachen, für die ich nicht unbedingt die Nähma auspacken muss. So sind diese süssen Pilze entstanden, die man auch als Nadelkissen verwenden kann. Die Anleitung habe ich irgendwann im Net gefunden. Es war meine erste Erfahrung auf Filz zu sticken, aber auf BW-Stoff geht es viel leichter. Nichts destotrotz möchte ich noch welche nähen.

Kommentare:

Quiltbiene hat gesagt…

Liebe Gabi, herzlichen Glückwunsch zu Deinen Pilzhäuschen, die sind allerliebst wie auch all die anderen Sachen, die Du so nähst.
Sei nicht traurig, irgendwann bekommst auch Du Dein Nähzimmer. Ich kenne das, ich musste auch immer am Esszimmertisch nähen, nun sind meine Kinder erwachsen und ich habe ein eigenes kleines Reich :-). An Quiltcity möchte ich auch mitbauen, mal gucken, wie ich Zeit habe.
Viele liebe Grüße von Sabine

Martina hat gesagt…

Hey Gabi, die sind aber süss!!
Ja es ist schon ein Geschenk, wenn man ein eigenes Nähstübchen haben darf. Ich hatte auch lange keines. Wünsch dir immer wieder Zeiten, wo du trotzdem so richtig losnähen kannst.
LG Martina

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Hallo Gabi, ein wunderschönes Hauschen hast du fertig.
Dieser nette kleine Bursche wird ja auch groß, genieße die Zeit, in der er noch soooo kuschelig ist - viel zu scnell ist sie vorbei !
Herzliche Grüße
Claudi

Enga hat gesagt…

uiiii sind die knuffig
lg Enga